Tutorial

vB-Invest ist eine digitale Vermögensverwaltung. Eine Vermögensverwaltung, im Unterschied zur Anlageberatung, bedeutet der Portfolio Manager investiert im Namen des Kunden. Ab einem Betrag von 50 € im Monat oder 400 € einmalig geht es los. Dieser Investment-Service der von Buddenbrock Unternehmensgruppe wird in Zusammenarbeit mit der DWS und der Vermögensverwaltungstochter der Deutschen Bank angeboten. Sie als Kunde unterzeichnen einen Vermögensverwaltungsvertrag und einen Vertrag zur Eröffnung eines Depots mit unserem Partner DWS. Die Anlagespezialisten der DWS verwalten daraufhin Ihr Vermögen mit einem Portfolio von Investmentfonds.

Die moderne digitale Vermögensverwaltung ist immer häufiger allgemein als Robo-Advisor bekannt, von Roboter und Advisor (Berater) im Englischen. Häufig werden damit Startups bezeichnet, bei denen ein Algorithmus die Portfolios verwaltet, ohne Eingriff menschlicher Portfolio-Experten. Der Begriff trifft daher auf vB-Invest nur begrenzt zu, da wir auf die menschliche Expertise unseres Partners, der DWS, setzen.

Unser Service wird auch über ein automatisiertes Online-Tool bereitgestellt. Wir bieten Ihnen damit die Vorteile aus beiden Welten: die menschliche Expertise gekoppelt mit effizienten und gut bedienbaren digitalen Prozessen.

vB-Invest ist ein Angebot der von Buddenbrock Unternehmensgruppe in Kooperation mit der DWS, der Fondstochter der Deutschen Bank. Von Buddenbrock Unternehmensgruppe als Experte für Vermögensverwaltung kümmert sich um die Vermarktung und Beratung der Endkunden hinsichtlich des Angebots, und die DWS kümmert sich um das Management der Kundenportfolios sowie die digitalen Prozesse der Depotführung, Transaktionen und Führung der Kundendepots.

vB-Invest investiert Ihr Geld in aktive und passive Investmentfonds. Letztere werden auch ETFs, also Exchange Traded Funds, genannt. In welche Fonds genau investiert wird, schwankt je nach Ihrer Risikoneigung und der aktuellen Marktsituation.

Unser Fondsresearch Team wählt sorgfältig je Anlageklasse den geeignetsten und günstigsten Fonds aus. Wenn Sie sich über unseren digitalen Fragenkatalog einen Anlagevorschlag erstellen lassen, zeigen wir Ihnen die Fonds die wir in der Vermögensverwaltung verwenden werden, sowie deren prozentuale Gewichtung. Unsere Kunden können jederzeit in Ihrem persönlichen Login-Bereich alle Details der investierten Fonds einsehen.

Die Kosten von vB-Invest bestehen aus zwei Komponenten:

  • Gebühr für die Vermögensverwaltung: Für die Vermögensverwaltung berechnen wir jährlich fixe 1,20 % (inkl. 17 % MwSt., bezogen auf Ihr Depotvolumen) des investierten Vermögens.

  • Gebühr für die verwendeten Fonds: Die Gebühren der verwendeten Fonds können je nach Risikoklasse und Marksituation variieren. Wir verwenden je nach Sektor kostengünstige ETFs und aktiv gemanagte Fonds, wenn deren Renditeerwartung einen Mehrwert für das Portfolio nach Kosten darstellt. Hier fallen jährlich zusätzlich etwa 0,02 – 2,10 % Kosten an.

Eine detaillierte Aufstellung der Kosten konkret für Ihren Anlagebetrag finden Sie in unserem Fragenkatalog sowie in den Vertragsunterlagen.

Mit unserem Partner, der DWS, haben wir einen professionellen Fondsanbieter zur Seite, der uns mit seinen über 60 Jahren Erfahrung unterstützt. Die Portfolios werden auf Basis der aggregierten Expertise von über 600 Anlageexperten verwaltet. Je nach Risikoklasse wird das Portfolio mit einer unterschiedlichen Volatilität verwaltet, als Beispiel wird die Volatilität bei Risikoklasse 1 ungefähr 4,5 %, bei RK 7 ungefähr 13,5 % betragen. Dementsprechend kann es durchaus passieren dass der Wert der Anlagen im Zeitverlauf deutlich schwankt. Die Ertragsprognose, die wir abgeben, deckt mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 % die Entwicklung in den drei Szenarien günstige, erwartete und ungünstige Marktentwicklung ab.

Kapitalanlagen sind allerdings immer mit Risiken verbunden. Auch ein Totalverlust ist nicht ausgeschlossen. Es besteht keine Kapitalgarantie.

Unser Partner, die DWS, arbeitet auf Basis eines strategischen Anlagekonzeptes, das sich aus drei Bausteinen zusammensetzt:

  • Das bedeutet, dass die über 600 Anlageexperten in ihren jeweiligen Sektoren und Anlageklassen Marktanalysen durchführen. Die Ergebnisse dieser Marktanalysen werden dann zusammengefasst zu einer übergreifenden Marktbewertung, auch Hausmeinung oder CIO View (CIO = Chief Investment Office) genannt.
  • Darüber hinaus werden im Fondsselektionsprozess sämtliche in Frage kommenden Investmentfonds analysiert. Kosten und Ertrags-Kennzahlen werden rigoros verglichen und nur die besten Produkte ausgewählt.
  • Um dann die Portfolios gemäß des CIO Views mit den Fonds zu bestücken, nutzt das Portfoliomanagement Team moderne Optimierungsmethoden, die einen Schwerpunkt auf die Steuerung des Portfoliorisikos legen.

Die Anlagestrategien werden mit Blick auf die angestrebte Zielvolatilität optimiert, wobei wir uns ganz bewusst für ein robustes, auf längerfristige Wertentwicklung beruhendes System entschieden haben. Temporäre Kapitalmarktschwankungen haben somit einen geringeren Effekt auf das Risikoprofil der Strategien.

Unsere Portfoliomanagement Experten beobachten wie sich die Kapitalmärkte verhalten, und richten wie oben beschrieben die Anlagestrategien aus um das Risiko-Ertrags-Verhältnis optimal zu halten.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass man bei der Kapitalanlage gut damit fährt, auf Schwankungen am Kapitalmarkt nicht in Hektik zu verfallen, sondern mit ruhiger Hand seine Strategie beizubehalten. Mit vB-Invest profitieren Sie von dieser strategischen, langfristigen Anlagephilosophie. Im Regelfall wird die Anlagestrategie einmal im Quartal überprüft und angepasst. Bei ungewöhnlichen Marktereignissen kann allerdings auch jederzeit in die Portfolios eingegriffen werden. In solchen Situationen kommt ein Expertengremium zusammen und entscheidet fundiert, wie verfahren werden soll.

Das Angebot der Online-Vermögensverwaltung vB-Invest ist ein auf europäischer Ebene gemäß MiFID II (Markets in Financial Instruments Directive II) regulierter Service. Das europäische Gesetz wurde auch entsprechend in die deutschen Gesetze KAGB (Kapitalanlagegesetzbuch) und WPHG (Wertpapierhandelsgesetz) umgesetzt. Dieser rechtliche Rahmen regelt strikt, welche Informationen von Anlegern eingeholt werden müssen, bevor ein Anlagevorschlag gemacht werden kann.

vB-Invest setzt sich zum Ziel, neben einfacher Bedienbarkeit, die gesetzlichen Rahmenbedingungen einzuhalten. Einige Fragen, z. B. nach den Details zu den finanziellen Verhältnissen, sind notwendig, um die Eignung für den angebotenen Service sicher zu stellen, und um das Portfolio individuell auszuwählen.

Bei vB-Invest unterliegen Sie keiner Vertragslaufzeit. Sie haben zu jederzeit 24/7 vollständige Kontrolle über Ihre Anlage, können Gelder aus- oder einzahlen wie Sie es möchten. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir aufgrund der nötigen Handelsprozesse der Investementfonds ca. 3-5 Werktage benötigen, bis wir Ihnen Ihr Geld auf das Konto auszahlen können.

Sie unterliegen, wie bei der vorigen Frage ausgeführt, bei vB-Invest keiner Mindestlaufzeit oder Sperrfrist. Wenn sich Ihre Umstände verändern, können Sie jederzeit flexibel Ihr Anlageziel anpassen, Geld ein- oder auszahlen, Ihre Risikokategorie erhöhen oder senken, sowie Ihren monatlichen Sparplan aussetzen, erhöhen oder senken.

Wenn sich Ihre Vermögensverhältnisse verändert haben, werden wir die Geeignetheitsprüfung erneut durchführen, und gegebenenfalls die Risikoklasse Ihres Portfolios neu justieren müssen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich gerne an unseren Service:

von Buddenbrock Concepts GmbH
Renteilichtung 1
45134 Essen
Tel: +49 201 10 22 77 0
Fax: +49 201 10 22 77 77
E-Mail: info@vonbuddenbrock.de

vB-Invest bietet die digitale Vermögensverwaltung schon ab kleinen Beträgen an: Bei uns können Sie ab einem einmaligen Anlagebetrag von 400 € oder einem Sparplan von 50 € monatlich loslegen. Ob kleines oder großes Vermögen, die Qualität der investierten Portfolios ist immer dieselbe!
Unser Partner DWS operiert aus organisatorischen Gründen in Luxemburg. Ziel ist es so möglichst große Synergie-Effekte mit der Depotverwahrung im DWS Depot Luxemburg zu erzeugen und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Dazu zählen zum Beispiel die regulatorischen Anforderungen bezüglich der digitalen Depoteröffnung via IDScan. Auf EU Ebene ist die rechtliche Basis dafür bereits geschaffen, Deutschland hat das bisher noch nicht in die lokale Gesetzgebung umgesetzt. In Luxemburg gibt es rechtliche Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, für unsere Kunden diese neue Technologie mit größtmöglicher Sicherheit anzubieten.